•   Programm, Thing 2014

Dragons - Myth and Malice

Smaug in Erebor

Tolkien-Künstler Jay Johnstone wird auf dem Tolkien Thing vom 18. - 20. Juli auf Burg Breuberg in einem audiovisuellen Vortrag das Bild der Drachen als ikonisches Böses durch historische Symbole, die Werke von J.R.R. Tolkien und andere relevante Quellen erkunden.

Jay Johnstone wird im Vortrag seine eigenen Bilder zeigen und dazu auch klassische Bilder und Texte nutzen, um diesen Vortrag anschaulich zu gestalten. Seine Werke können auf dem Thing in der Künstler-Ausstellung betrachtet werden. Auf dem vergangenen Tolkien Thing 2013 auf Burg Breuberg war Jay unser Ehrengast.

Der Vortrag wird in englischer Sprache gehalten.

Der Brite Jay Johnstone wurde in Hannover geboren und lebte bis zu seinem 13. Lebensjahr in Deutschland. Im Vereinigten Königreich ging er dann auf eine Kunsthochschule, wo er Illustration und Design studierte. Seit Teenager-Zeiten ist er Tolkien Fan und so ist es nicht verwunderlich, dass Kunst rund um Mittelerde einen großen Teil seiner Arbeit ausmacht. Dazu nimmt er sich diverse historische Stile und Techniken als Vorbild und malt Ikonen, mittelalterliche Manuskripte und Ölgemälde oder erschafft mittelirdische Artefakte. Johnstone ist geschäftsführender Gesellschafter in zwei Design-Agenturen.

Titelfoto: © Jay Johnstone

Verwandte Beiträge