•   Programm, Thing 2015

Die schönsten Rauchringe im ganzen Auenland!

Smoke-Ring-Contest

Ob der alte Tobold Hornbläser beim Anbau seines ersten Pfeifenkrauts damit gerechnet hatte, dass das Pfeiferauchen im Auenland mal zum Nationalsport wird? Eher nicht. Beim Tolkien Thing 2015 kannst Du selbst die hohe Kunst des Rauchringblasens erlernen und perfektionieren!

Wann sich der erste Hobbit die erste Pfeife stopfte, weiß Meriadoc Brandybock in der "Kräuterkunde des Auenlandes" nicht zu berichten. Doch führt er in seinem Standardwerk zum Pfeifenkraut aus: "Dies ist die einzige Kunst, von der wir mit Gewissheit behaupten können, sie selbst entdeckt zu haben. In allen Legenden und Familiengeschichten ist das Rauchen eine Selbstverständlichkeit."

Beim Tolkien Thing auf Burg Breuberg erkundet Sebastian Kleinen die Welt des Pfeifenkrauts in Theorie und Praxis.

Das Pfeiferauchen erfreut sich nicht nur im Auenland, sondern in ganz Mittelerde großer Beliebtheit. Heutzutage jedoch ist diese Kunst mehr und mehr in Vergessenheit geraten und entspanntes Rauchen weicht hektischem Ziehen am Glimmstängel. Hier möchten Harm Schelhaas, Andreas Schax und Sebastian Kleinen Abhilfe schaffen und laden Raucher zu einem neuen Tabakerlebnis ein. Gerne sind auch bereits erfahrene Pfeifenraucher willkommen.

Achtung: Rauchen gefährdet die Gesundheit! Der Tabakrauch selbst enthält Nikotin, Teer, Kohlenmonoxide, welche das Ausbrechen von Krebs, Durchblutungskrankheiten (Raucherbein), Herzerkrankungen durch Gefäßverengung, Lungenerkrankungen, Bronchitis etc. fördern. Wir richten uns mit diesem Workshop ausschließlich an Raucher und sind uns der Gefahr für die Gesundheit bewusst. Wir möchten hier jedoch den Genuss in den Vordergund stellen, dem auch J.R.R. Tolkien und viele seiner Romanfiguren nicht abgeneigt waren.

Demnächst könnt ihr euch in eurem Persönlichen Login-Bereich für Programmpunkte anmelden. Für den Pfeifenkraut-Workshop solltet ihr euch dann auch schnell einschreiben, da das Rauchringblasen auf acht Teilnehmer beschränkt ist.

Sebastian Kleinen ist Erzieher, Sozialpädagoge und studiert derzeit Sozialmanagement an der Hochschule Niederrhein. Hauptberuflich leitet er eine Einrichtung der Jugendhilfe in Geldern. Er ist zweiter Vorsitzender der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V.  Seit einigen Jahren betreibt er eine Webseite zu Runen in Tolkiens Werken und hält zu diesem und weiteren Themen Vorträge auf Veranstaltungen der DTG. Workshops und Einführungen zum Metbrauen oder Pfeifenrauchen gehören ebenfalls zu seinem Repertoire.

Die Teilnahme am Workshop ist erst ab 18 Jahren gestattet.

Titelfoto: © Jonas Reinhard

Verwandte Beiträge